Das Rätsel „Preis-Leistungs-Verhältnis“

Zu den Vorzügen und Schwächen einzelner Bewertungsmethoden

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Ferber, Thomas
  • Vergabe Navigator
  • Heft Sonderheft/2016, S. 23-30
    Aufsatz
Abstract
In seinem Aufsatz mit stellt der Verfasser die Vorzüge und Schwächen einzelner Bewertungsmethoden dar. Anlass ist der Be-schluss der Vergabekammer Südbayern vom 30.08.2016 (Z3-3-3194-1-28), die den Begriff des Preis-Leistungsverhältnisses streng mathematisch als Quotienten aus dem Angebotspreis und der erreichten Leistungspunktzahl auslegt. Im Ergebnis habe jede Bewertungsmethode ihre Schwächen und führe in manchen Fällen – insbesondere bei sehr billigen und leistungsschwachen oder sehr leistungsstarken aber sehr teuren Angeboten - nicht zum wirtschaftlich sinnvollsten Angebot. Dies könne jedoch jeweils durch das Eingrenzen des Preis- und Leistungsbereichs vermieden werden indem nur diejenigen Angebote, die in diesem Bereich liegen, ein wirtschaftlich sinnvolles Angebot darstellen können.
Silke Beckmann, AOK-Bundesverband, Berlin