Die „klassische“ Direktvergabe und die Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Rützler, Ruth
  • RPA - Recht und Praxis der öffentlichen Auftragsvergabe
  • Heft 6/2016, S. 326-332
    Aufsatz
Abstract
Der Autor zeigt in seinem Beitrag, dass die Direktvergabe (Freihändige Vergabe) mit Bekanntmachung ein gesondertes, eigenständiges Verfahren darstellt und keine Subkategorie der Direktvergabe ist. Insbesondere werden von dem Autor in diesem Zusammenhang die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Verfahren aufgearbeitet.
RA Mag. Robert Ertl, Breitenfeld Rechtsanwälte GmbH & Co KG, Wien