Die Beschaffung von Kraftstoffen

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Schäffer, Rebecca
  • VergabeFokus
  • Heft 3/2018, S. 2-6
    Aufsatz
Abstract
Die Verfasserin gibt Hinweise zur Ausgestaltung einer Ausschreibung von Kraftstoffen. Sie zeigt auf, dass aufgrund der Schwankung der Marktpreise bei der Schätzung des Auftragswertes auf den Durchschnittspreis des Oil Market Reports (O.M.R.) zurückgegriffen werden könne. Als Zuschlagskriterien kämen z.B. die Merkmale Tankstellennetz, Lieferfristen sowie Umweltfreundlichkeit und Qualität der eingesetzten Tankfahrzeuge sowie ein Abrechnungskonzept in Betracht. Bei der Beschreibung der Leistung sei insbesondere auf die Verwendung der maßgeblichen DIN-Normen zu achten. Hinsichtlich der Angebotsbepreisung schlägt sie die Vorgabe eines festen Bezugspreises, mit der Abfrage eines Zu- oder Abschlags vor. Bei Rahmenvereinbarungen könne zudem der Preisschwankung durch Preisabfragen während der Vertragslaufzeit Rechnung getragen werden.
Robert Thiele, MBA, Techniker Krankenkasse / forum vergabe e.V., Berlin/Hamburg