Die Vergabe freiberuflicher Leistungen unterhalb der EU-Schwellenwerte am Beispiel der Rechtslage in Bayern

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Meckler, Markus
  • NZBau - Neue Zeitschrift für Bau- und Vergaberecht
  • Heft 12/2021, S. 768-774
    Aufsatz
  • § 50 UVgO
Abstract
In seinem Beitrag setzt sich der Autor mit den rechtlichen Anforderungen auseinander, die bei der Vergabe von freiberuflichen Leistungen unterhalb des EU-Schwellenwerts zu beachten sind. Exemplarisch wird vor allem die Rechtslage in Bayern beleuchtet. Im ersten Teil des Beitrags setzt sich der Autor mit der Sonderregelung zur Vergabe freiberuflicher Leistungen in § 50 UVgO auseinander. Neben den tatbestandlichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen wird vor allem erörtert, welche Aspekte bei der Durchführung eines wettbewerblichen Verfahrens zu berücksichtigen sind. Im zweiten Teil des Beitrags werden die unterschiedlichen Vorgaben zur Anwendung des § 50 UVgO in Bayern sowie ergänzende Regelungen im Haushaltsrecht verschiedener öffentlicher Auftraggeber dargestellt.
Dr. Rajiv Chandna , Rechtsanwalt, Frankfurt am Main