Ein zunehmend spannendes Feld

Die Planungsleistungen und das Vergaberecht

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Welter, Ulrich
  • Vergabe Navigator
  • Heft 5/2017, S. 15-17
    Aufsatz
Abstract
Vor dem Hintergrund, dass die preisrechtlichen Vorschrift in § 7 Abs. 1 i.V.m § 7 Abs. 5 HOAI bei der Vergabe von Planungsleistungen den Wettbewerb um den besten Preis beschränken, zeigt der Verfasser in seinem Beitrag Praxisbeispiele auf, in denen Bieter durch kreative Angebotsgestaltungen versuchen, diese Vorgaben zu umgehen. Dabei werde jedoch teilweise der Leistungsinhalt derart abgeändert, dass eigentlich der Angebotsausschluss die Folge sein müsse. Er zeigt auf, dass Vereinbarungen zwischen öffentlichem Auftraggeber und Bieter unter bewusster Umgehung der preisrechtlichen Vorgabe die Unwirksamkeit der Honorarvereinbarung zur Folge haben kann. Er regt daher an, die Kreativität in Nebenangebote zu verlagern. Der Verfasser sieht in diesem Zusammenhang auch eine Tendenz, dass Vergabeentscheidungen im Planungsbereich inzwischen von den Bietern deutlich kritischer überwacht werden.
Robert Thiele, MBA, Techniker Krankenkasse / forum vergabe e.V., Berlin/Hamburg