Für eine strategische Beschaffung

Die Berücksichtigung ökologischer und sozialer Kriterien nach neuem Recht

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Dageförde, Angela; Hattig, Oliver
  • Vergabe Navigator
  • Heft Sonderheft/2016, S. 12-16
    Aufsatz
Abstract
Der Beitrag behandelt die Berücksichtigung ökologischer und sozialer Kriterien nach „neuem Recht“. Die Autoren sind der Meinung, der europäische Gesetzgeber verfolge mit den neuen – nunmehr in deutsches Recht umgesetzten – Vergaberichtlinien auch das Ziel, „das Beschaffungswesen noch stärker als bisher zur Umsetzung strategischer Ziele zu nutzen“. Der Beitrag legt im Einzelnen dar, wie Auftraggeber ihre Beschaffungen „stärker strategisch ausrichten“ können und erläutert u.a., welche Anforderungen dabei an die Dokumentation entstehen. Die Autoren meinen abschließend, es sei fraglich, ob es gelinge die öffentlichen Auftraggeber davon abzubringen, „lediglich auf monetäre Kriterien abzustellen.
Dr. Franz Josef Hölzl, Rechtsanwalt, Berlin