Single Bidder Procurements

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Balázs Rigó, Csaba ; Kugler, Tibor
  • EPPPL - European Public Private Partnership Law
  • Heft 2/2021, S. 99-108
    Aufsatz
Abstract
Der Präsident und der Generalsekretär des ungarischen Vergaberates analysieren in diesem Aufsatz die Statistik zu Vergabeverfahren mit nur einem Bieter. Dabei gehen sie ausführlich auf die statistische Methodik und Datengrundlage ein, um aufzuzeigen warum diese eine Vergleichbarkeit der Situation in den unterschiedlichen Mitgliedsstaaten nur begrenzt ermöglichen würde. Die oftmals kritisierte Situation in Ungarn wird exemplarisch herangezogen, um Gründe und Ursprung zu beleuchten. Neben der Kritik an der statistischen Methodik zeigen die Autoren dabei auch konkrete Verbesserungsvorschläge auf. Vor dem Hintergrund ihrer beruflichen Tätigkeit bieten die Autoren einen spannenden Einblick in Herausforderungen der ungarischen Vergabe. Der Beitrag wurde gemeinsam mit Frau Neele Schauer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, der Kanzlei FPS Frankfurt/Berlin, verfasst.
Aline Fritz, FPS Fritze Wicke Seelig Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten, Berlin