Single Source Wars, The Saga Continues 2: The Single Source Contract (Amendment) (No.2) Regulations 2018

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Buttler, Luke
  • PPLR - Public Procurement Law Review
  • Heft 3/2019, S. 92-107
    Aufsatz
Abstract
Der Beitrag in englischer Sprache analysiert die Ende Januar in Großbritannien in Kraft getretene Verordnung „Single Source Contract (Amendment) (No. 2) Regulations 2018“ (kurz SSC(A)R2) beruhend auf dem Defence Reform Act aus 2014. Zunächst stellt der Autor das Gesetzgebungsverfahren vor, in dem die Verordnung entstanden ist. Das Verfahren weise Unklarheiten wie eine unzureichende parlamentarische Kontrolle und Rechenschaftspflicht der Exekutive auf. Anschließend werden die Änderungen dargestellt, die sich aus der neuen Verordnung ergeben. Die wesentlichste Änderung umfasst neue Regelungen für die Fälle, in denen eine preisliche Neubewertung eines nachträglich geänderten Vertrags notwendig wird. Des Weiteren werden die Zuständigkeiten und Rahmenbedingungen zur Preisbestimmung präzisiert und die Mechanismen für eine Preisneubestimmung vorgestellt. Abschließend erfolgt eine Bewertung der erlassenen Änderungen.
Dr. Florian Wolf, BLOMSTEIN Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Berlin