VgV - UVgO

Vergabeverordnung, Unterschwellenvergabeordnung

Titeldaten Zusätzliche Informationen
  • Dieckmann, Martin; Scharf, Jan Peter [Hrsg.]
  • C.H. Beck, München, 2019, S. XXI, 1242
  • ISBN 978-3-406-69633-6
    Kommentar
Abstract
Aus der Monatsinfo 3/2019: Im Zuge der strukturellen und inhaltlichen Änderungen des deutschen Vergaberechts nach der EU-Vergaberechtsreform 2016 hat die 2. Auflage 2019 dieses Kommentars mit dem Übergang von der VOL/A und VOF zur VgV und UVgO eine vollständige Neubearbeitung erfahren, die unter dem neuen Titel die 1. Auflage 2013 (s. Monatsinfo 11/13, S. 385) abgelöst hat. Die Neuauflage des Kommentars enthält die vollständige Erläuterung des neuen Regelwerks für Liefer- und (freiberufliche) Dienstleistungen, zum Teil aber auch für Bauaufträge, das ober- wie unterhalb der EU-Schwellenwerte eine wesentliche inhaltliche Erweiterung erfahren hat, die auch den Umfang des Kommentars von rund 700 Druckseiten in der 1. Auflage auf mehr als 1.250 Druckseiten in der 2. Auflage hat anwachsen lassen. Das Bearbeiterverzeichnis umfasst neben den Herausgebern jetzt weitere acht mit der Materie vertraute und anerkannte Autoren. Den Schwerpunkt der Darstellung bildet die nunmehr 82 Paragraphen umfassende VgV, auf deren Kommentierung die Verfasser bei der UVgO trotz des nahezu gleichgewichtigen Inhalts vielfach verweisen können. Neben der Kommentierung der Vorschriften im Einzelnen nach dem bewährten Schema – Textabdruck, Literaturverzeichnis, Inhaltsübersicht, Einführung, Abhandlung der Vorschrift – liegt es im besonderen Interesse der Verfasser, dem Nutzer des Werks aktuelle praktische Hinweise für die Ausgestaltung des Vergabeverfahrens zu vermitteln. In das Werk einbezogen, auch in zahlreichen Fußnoten zum Text ist die einschlägige Rechtsprechung bis Juni 2018.